Donnerstag, 9. November 2017

Trailer "The humanity bureau"

Nicolas Cage stoppt im Alleingang die Globale ErwĂ€rmung.😀
Naja, ganz so fĂ€hig ist er noch nicht. Nachdem der Klimawandel Teile der USA in WĂŒstengebiete verwandelt hat, schickt die Regierung Agenten aus, die jeden unproduktiven Menschen in ein Reservat - sie nennen es Kolonie - verbannt. Wer nicht kuscht, wird erledigt. Kross ist einer dieser Agenten, der seine Arbeit gewissenhaft erledigt - bis ihm die Liebe dazwischen kommt.


Kommentare:

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Der Mann dreht wirklich einen Film nachdem anderen. Langsam wird es etwas zuviel und ich denke die QualitÀt wird erheblich darunter leiden.

Jetzt kommt erst einmal "Arsenal" nachdem "USS Indianapolis" veröffentlicht wurde.

Stimmt "Tödliches Verlangen" wird ja am 24.01.18 ĂŒber KSM veröffentlicht.

StS hat gesagt…

Cage versinkt immer weiter im B-Movie-Sumpf. Ich hab kein Mitleid mehr fĂŒr ihn ĂŒbrig. Trailer schaut nach einem billigen Machwerk aus, bei dem ansonsten jemand wie Casper van Dien die Hauptrolle ĂŒbernommen hĂ€tte. Autsch.

Brice hat gesagt…

Sieht wirklich nach sehr wenig Budget aus.

Hab mir neulich noch Army of One angeguckt und trotz der ganzen schlechten Ratings fand ich den ziemlich lustig. Cage war ĂŒberragend und der Film war besser als vieles was sonst so im Komödien Bereich kam. Klar Humor ist immer auch Geschmacksache, aber der ist einfach sinnlos unterbewertet und hatte auch genug Budget.

harry hat gesagt…

"Arsenal" ist auch so eine Gurke. Aber die Rolle von Cusack da drin hÀtte man auch gut streichen können.

"Army of one" hab ich die Tage mal aus dem Stapel wieder etwas nach oben gepackt, vielleicht geh ich ihn wirklich irgendwann mal an.

"USS Indianapolis" soll die Tage bei mir eintreffen.

"Tödliches Verlangen". Der wird ausgelassen. Nach dem packt mich ĂŒberhaupt kein Verlangen - schon gar kein tödliches.

Ich geb euch mal nen Cage-freien Tipp auf den Weg:

"The good neighbor" mit James Caan. Kein Actionfilm und trotz gewisser Found-Footage-Elemente ein ganz starker Film. Hier passen sie auch gut rein, vernĂŒnftig verknĂŒpft wie sie da sind.

Gruß
Harry