Montag, 20. Februar 2017

Teaser "Saw 8"

Was soll ich da groß meinen? Altbewährtes Muster, schlechter als die letzten drei oder vier Teile. Vermute ich.

Teaser"The void"

Der diensthabende Officerfindet nachts auf der Straße einen blutenden Mann und bringt ihn ins Krankenhaus. Als das Hospital von seltsamen Figuren umzingelt und bedroht wird, will der Polizist die Menschen im Inneren in Sicherheit bringen. Doch je tiefer sie in die dunklen Gänge des Krankenhauses vordringen, umso mehr drängt sich der Verdacht von etwas sehr, sehr Grausamem auf, das hier lauert. Wieder einer, der mit "The thing" von John Carpenter verglichen wird. Anhand des Teasers verständlich.

Musik "King for a day" Battle Beast

Skandinavien zum Nächsten. Und diese ist auch auf meiner Orderliste gelandet, da ich sie bisher nie so recht beachtet hab. Klarer Fehler, der jetzt korrigiert wird.

Trailer "The wolf house"

Sechs Freunde haben bei einem Trip in die Natur einen Sasquatch entdeckt und getötet. Klingt ja nach einem Erfolg - doch sie haben etwas noch viel Schrecklicheres und Bösartigeres auf sich aufmerksam gemacht.

Trailer"The crash" Frank Grillo

Die US-Wirtschaft steht kurz vor einer weiteren Krise. Doch dazu will auch noch ein Hacker die Börse manipulieren. Mit der Hilfe eines (Anzug-)Knackis wollen die Behörden das verhindern.

Sonntag, 19. Februar 2017

Neuer Trailer "Don't kill it aka The demon hunter" Dolph Lundgren, Mike Mendez

Mit diesem frischen Trailer wird der Lundgren-Spaß von Mike Mendez auf einen limitierten Kinostart in den (noch halbwegs) Vereinigten Staaten von Amerika vorbereitet. Wir werden damit am 28.04.2017 von Kochmedia unter dem Titel "The demon hunter" versorgt. Könnte ein richtig guter und vielleicht errfolgreicher Film für das Team werden.

Teaser "Viulu"

Proof-Teaser für den finnischen Rachethriller.

Trailer "Viking: Legacy"

Dieser britischen Produktion nimmt sich im Mai auch Splendid-Film an.

(Mini-)Review, TV-Serie, Trailer "Colony"

US-Serie mit Josh Holloway ("Lost"). In einer nahen Zukunft wurde die Erde von einer außerirdischen Macht übernommen, die ihre Vertreter, die Raps, zurückgelassen haben, um für die gewünschten Verhältnisse zu sorgen. Große Städte wie Los Angeles, wo die Familie Bowman lebt, deren Sohn aber im Bloc Miami zurckblieb, und versucht unauffällig zu überleben. Und als hauptsächliche Vertreter der Besatzer werden Menschen eingesetzt. Wer nicht kuscht, wandert in ein unbekanntes Schicksal.

In dieser Ausgangslage sieht man unendlich Vieles wieder, das man aus aqnderen Serien kennt, so man ein alter Sack und Serienverwerter ist. Sei es nun "Amerika" mit Robert Urich und Kris Kristofferson, die sich gegen eine russische Besatzungsmacht erwehren oder mit ihr kooperieren, sei es auch "V- Die Ausserirdischen Besucher" im Original oder Neuaufguss oder seien es Erinnerungen an Szenarien aus dem Zweiten Weltkrieg mit Resistance und anderen Widerstandsbewegungen. Dazu einige familiäre Probleme, arbeiten für die Besatzer oder nicht, immer wieder aufkeimende Willkür durch die Gegner -und hohe, immens dicke Mauern, die ja fast schon prophetisch der geplanten Realität vorgegriffen wurden. Neu ist also nix, aber immer wieder eingestreute kleine Twists, hier und da etwas Action, sowie der gewohnte Drahtseilakt mit Verrat und Loyalität halten die Spannung hoch, mit den meisten Charakteren kann man wenigstens etwas anfangen (Ausnahme bei mir Sarah Wayne Callies, die ich seit ihrem Gewinsel in "Prison Break" nicht mehr sehen will. Vorteil für mich: Carl Weathers ist mit dabei. Dem Josh Holloway hätte ich eher eine große Film(Action)-Karriere gegönnt.) und somit auch nichtt gelangweilt. Die wirklichen Invasoren gibt es dahgegen kaum zu sehen. Abwarten ist angesagt - und eine zweite Staffel gesichert. Wem das Theme nicht auf den Keks geht, wird gut unterhalten.

Musik "Blame it on my heart" Age of reflection

Melodic-Mucke aus dem Raum mit den unendlichen Talentezahlen: Skandinavien.

Weiterer Trailer "A cure for wellness"

Ein aufstrebender junger Mitarbeiter begleitet einen der Bosse zu einer Wellness-Anlage in den Schweizer Alpen. Die Anwendungen erscheinen ihm etwas seltsam.

Trailer "Last cop - The movie" Jap. Remake "Der letzte Bulle"

Dass die Japaner bei ihren Filmen durchaus einige schräge Ideen verwerten, weiß man ja - ABER dass sie derart durchgeknallt sind, überrascht sogar mich. Die deutsche Serie "Der letzte Bulle" als Film. Müsste man irgendwie doch gucken, oder net oder was? Ich weiß es echt nicht, vielleicht entscheide ich mal spontan.

Trailer "The axe murders of Villisca"

Im Jahr 1912 wurden acht Menschen von einem Killer mit der Axt zerhackstückt, der Fall blieb ungeklärt. 2016 wollen zwei Typen von der Schule mit ner neuen Trulla von einem gewissen Ruf, als Geisterjäger in dem Mordhaus auf sich aufmerksam machen. Gelingt ihnen besser als geplant.

Samstag, 18. Februar 2017

Trailer "Mine"

Militärthriller um einen Soldaten, der nach einer Mission in der Wüste gegen die unwirtliche Natur, etliche Feinde und mentale Auswirkungen bestehen muss.

Trailer "One shot left"

Jessica und ihre Kameraden Markus und Mike besichtigen eine still gelegte Fabrik. Doch der verlassene Ort ist nicht so verlassen wie ursprünglich gedacht. Natalia Orlow und ihr paramilitärischer Sicherheitstrupp verbergen ein großes Geheimnis und sorgen dafür, dass kein Eindringling die Anlage lebend verlässt. Doch wie sich heraus stellt, folgen sämtliche Ereignisse dem diabolischen Plan einer einzelnen Person. Und Jessica selbst ist der Schlüssel zu dessen Erfüllung. Um das Schlimmste zu verhindern, muss Jessica kämpfen. Für ihren Vater. Für Markus. Und um ihr Leben. Bis nur noch ein Schuss übrig ist.Quelle:Genrenale-Prospekt. Auch dieser deutsche Film hatte dort seine Premiere.

Teaser "Iron sky 3: The ark"

Eine Erfolgsgeschichte. Oder? Ich hab noch keinen davon gesehen. Wollte irgendwie nicht.

Trailer "Cut shoot kill"

Serena unterzeichnet für eine Rolle in einem Horrorfilm. Am Set muss sie bald feststellen, dass sie sich besser die Fähigkeiten ihrer Rollenfigur zulegen sollte und diese womöglich sogar noch übertrifft.

Trailer "Plan B: Scheiß auf Plan A"

Action-Komödie, die sich sehen lassen kann - und das aus deutschen Landen. Irgendwie hatte ich drauf spekuliert, den bei der Genrenale in Berlin im Babylon sehen zu können, aber "Immigration game" war immerhin im Programm und hatte Premiere.

Trailer "Air speed - The fast and the fierce"

Adrian Paul füllt seinen Kühlschrank für zwei Tage mit dem Verdienst beim neuesten The Asylum-Output auf. "Air speed" ist die deutsche Titelidee dazu.

Fund-Trailer "Betsy"

Shawn Burkett, der schon "Don't fuck in the woods" mit Unterstützung des Gemeinschaftsforumisten StS fertiggestellt hat, arbeitet nun an einem neuen Film: dem Werwolf-Horror "Betsy". Auch da wird StS wieder seine helfende Hand reichen.

BETSY: 10 Day Fundraiser from Concept Media Films on Vimeo.